Wie begann die Französische Revolution?

Den „Sturm auf die Bastille“ kennen Sie sicher noch namentlich aus dem Geschichtsunterricht. Die Zusammenhänge verblassen jedoch oft: Der Sturm gilt als symbolischer Beginn der Französischen Revolution, aus der Frankreich als Republik hervorging. Das Land war, unter der Herrschaft König Ludwig XVI. (1754–1793), wirtschaftlich am Ende. Dieser berief im Mai 1789 die Generalstände ein, die das Volk daraufhin wählte. Das war in Krisenzeiten üblich – es handelte sich um eine Versammlung von Vertretern der 3 Stände: Adel, Klerus und Bürgertum – sie sollte den König beraten. Bei der Wahl 1789 errang jedoch der bürgerliche 3. Stand mehrheitlich Stimmen, was zum Streit über sein Mitspracherecht führte. Diesen beendeten die Abgeordneten des 3. Stands am 17. Juni: Sie formierten sich zur Nationalversammlung (= Parlament) und forderten eine Verfassung.

Die Revolution gegen die Macht des Staates war also schon im Gange. Da stiegen die Preise für Brot. Und der König feuerte seinen vom Volk akzeptierten Finanzminister. Die Pariser Bürger reagierten, indem sie am 13. Juli die Stationen der Zollmauer in Brand steckten. Sie gründeten eine Bürgerwehr, um sich gegen Angriffe des Königs zu schützen. Dafür brauchten sie Waffen: Die holten sie sich am Morgen des 14. Juli aus einer schlecht bewachten Kaserne. Dann zogen sie zur Bastille, einer Gefängnis-Festung, wo sie Munition vermuteten. Es kam zu Kämpfen. Mithilfe von Soldaten stürmten die Aufständischen die Bastille; triumphierend trugen sie später die Häupter ermordeter Adliger durch die Stadt. Bis zum 9. November 1799 dauerte die Französische Revolution an.

Kommentare

  1. Cool. Hat mir bei meinen Hausaufgaben geholfen
    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Ja die könnten auch mehr dazu schreiben. Ich habe meine Doktorarbeit damit fertig gestellt.

      Löschen
  3. Very nice... das hat mir seehr geholfen... obwohl das nicht meine frage beantwortete... danke

    AntwortenLöschen
  4. Cool nur sehr lang :-)

    AntwortenLöschen
  5. jaa:/Ich denk mal es ist gut,aber mir hat es nicht geholfen.
    mehr ausführlicher!

    AntwortenLöschen
  6. danke für den sehr informationellen text wegen dem text habe ich eiene 1- bekommen dieser text wurde mir weiterempfohlen danke schön

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts