Ist Gähnen wirklich ansteckend?

Wie ist das bei Ihnen: Fühlen Sie sich vom Gähnen anderer Leute angesteckt und gähnen selbst? Dann gehören Sie wohl zu den Menschen, die sich gut in andere hineinfühlen können, sagen Psychologen. Denn offenbar löst ein sichtbares oder hörbares Gähnen ähnliche Gefühle in Ihnen aus.

Es scheint also eine Art Gesellschaftszwang zu sein. Reißt ihr Gesprächspartner in bekannter Geste den Mund auf, müssen die meisten einstimmen. Dafür sprechen auch Ergebnisse aus Experimenten: Sauerstoffmangel lässt uns nicht gähnen, wie oft angenommen. Wo der Gähn-Auslöser in unserem Körper aber genau liegt, ist nicht ausreichend erforscht. Möglicherweise spricht das Gähnen einen sozialen Ursinn an: Früher gingen die Menschen gemeinsam schlafen, genauso wie sie in Gruppen jagten oder aßen. Das Gähnen war das Zeichen für alle: Jetzt ist (Nacht-)Ruhe angesagt. Wer aus Langeweile gähnt, hat ebenfalls einen guten Grund dazu: Er fühlt sich dem Schlafzustand sehr nahe ...

Kommentare

Beliebte Posts