Warum wirkt der Mond am Horizont so groß?

Ein tiefstehender Mond scheint viel größer zu sein als der Mond in der Nähe des Zenits. Was genau die Ursache der "Mondtäuschung" ist, steht bis heute nicht genau fest. Bei der gängigsten Theorie spielen allerdings nicht Streuung und Brechung eine Rolle, sondern die Psychologie.

Bei der Mondtäuschung handelt es sich wahrscheinlich um eine optische Täuschung: Am Horizont wird der Mond im Vergleich mit eigentlich kleineren Objekten wie Bäumen oder Häusern gesehen - den Rest erledigt das Gehirn. Es lässt den tiefstehenden Mond größer wirken, weil er eigentlich größer ist als die anderen Gegenstände im Blickfeld.

Kommentare

Beliebte Posts