Wie werden eigentlich Legosteine hergestellt?

Mit Legosteinen spielen viele Kinder sehr gern. Sie bauen Häuser, Burgen oder Autos damit. Doch wie werden Legosteine eigentlich hergestellt? Helena Seppelfricke kann das erklären. Sie ist Pressesprecherin bei der Firma Lego. Das heißt, sie antwortet Journalisten, wenn sie Fragen zu dem Spielzeug haben. Helena Seppelfricke erklärt: "Legosteine gibt es schon seit dem Jahr 1958. Seit 1963 bestehen sie aus dem Kunststoff, aus dem sie noch heute gemacht werden".


Ein spezieller Kunststoff
Dieser Kunststoff hat einen langen und schwierigen Namen: Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat. Abgekürzt heißt das Material ABS. Dieser Kunststoff ist sehr hart, und er glänzt matt. Seine Oberfläche bleibt auch dann glatt, wenn Kinder auf einem Stein herum kratzen oder mit den Zähnen hineinbeißen. Außerdem lässt ABS die Steine besonders gut aneinander haften, erklärt Helena Seppelfricke.

Legosteine werden sehr heiß gepresst
Legosteine werden in speziellen Fabriken in mehreren Ländern hergestellt. Das ABS wird dort in Form von kleinen Körnchen hingebracht. Der Kunststoff wird dann auf 232 Grad Celsius erhitzt. Das ist sehr heiß. Die ABS-Körnchen schmelzen bei dieser Temperatur. Spezielle Maschinen pressen die heiße und zähflüssige Kunststoffmasse dann in Legostein-Formen. Wenn die Masse getrocknet ist, sind die Legosteine fertig.

Passgenau seit 1958
Helena Seppelfricke sagt: Es gibt 2400 unterschiedliche Formen. Die Steine, die heute hergestellt werden, passen noch immer auf die ersten Legosteine aus dem Jahr 1958. Legosteine, die niemand gekauft hat, werden wieder eingeschmolzen und zu neuen Steinen verarbeitet. Das spart Abfall und schont die Umwelt.

Spiel gut!
Doch was bedeutet der Name Lego eigentlich? Helena Seppelfricke sagt: Der Erfinder von Lego war ein Mann namens Ole Kirk Christansen, der 1932 im Süden seines Heimatlandes Dänemark eine Tischlerei für Holzspielzeug gründete. Sein Unternehmen nannte er Lego - das ist zusammengesetzt aus den dänischen Wörtern "Leg" und "Godt". Auf Deusch bedeutet das "spiel gut".

Quelle: dapd

Kommentare

Beliebte Posts