Wann beginnt das Herz zu schlagen?

Das Herz pocht das ganze Leben lang in unserer Brust. Wenn wir uns sehr anstrengen, können wir das sogar spüren. Doch wann beginnt das Herz eines Menschen eigentlich das erste Mal zu schlagen? Die Antwort auf die Frage weiß Professor Ernst Tamm. Er arbeitet an der Universität Regensburg im Bundesland Bayern.

Schon in der Schwangerschaft schlägt das Herz

Bevor ein Baby auf die Welt kommt, wächst es im Bauch der Mama. Wenn es noch ganz klein ist, nennen Ärzte es Embryo. Ernst Tamm sagt: "Das Herz des Embryos beginnt das erste Mal in der vierten Schwangerschaftswoche zu schlagen. Dann ist der Embryo etwa fünf Millimeter groß. Das Herz des kleinen Embryos schlägt noch nicht so, wie bei uns. Es ist so ähnlich angelegt wie ein Schlauch, der das Blut hin und her pumpt."

Das Baby wird über die Mutter versorgt

Unser Herz hat zwei Hälften. Die rechte pumpt das Blut in die Lunge. Dort nimmt das Blut Sauerstoff auf und fließt wieder zum Herz zurück. Die linke Herzhälfte schickt es dann weiter durch den ganzen Körper. So kann das Blut Sauerstoff und andere wichtige Stoffe im Körper verteilen. Solange Babys im Bauch sind, haben sie zwischen den beiden Hälften ein Loch. Das Herz des Embryos braucht das Blut nicht erst zur Lunge zu pumpen. Denn das Baby im Bauch kann ja noch nicht atmen. Es bekommt Sauerstoff und alle wichtigen anderen Dinge von seiner Mutter. Ihr Blut bringt diese durch die Nabelschnur zum Baby. So versorgt es den kleinen Körper mit allen wichtigen Dingen.

Nach der Geburt muss das Baby selbstständig atmen

Direkt nach der Geburt muss das Babyherz anders arbeiten als vorher. Denn das Baby muss dann alleine atmen und seinen Körper mit Sauerstoff versorgen. Darum schließt sich das Loch zwischen den beiden Herzhälften. Nur so kann das Herz das Blut erst in die Lunge und dann durch den Körper pumpen.

Kommentare

Beliebte Posts